Extremismusvorwurf als Taktik

Die FAZ stellt die Frage: Ist die AfD eine extremistische Partei? Anschließend arbeitet sie sich am "Flügel" ab, der mit seiner Erfurter Resolution eine konsequente und kompromißlose Ausrichtung der AfD auf deren Hauptinhalte fordert, anstatt sich ängstlich von den Winden des linken Zeitgeistes hin und her treiben zu lassen: "Der „Flügel“ versteht sich als „Sammlungsbewegung ... weiterlesen

Ein Herz für Strache

Anders, als viele vorgeblich modern denkende Menschen empfinden, unterscheiden sich GUT und BÖSE weniger in den politischen Richtungen, die sie vertreten. Sie unterscheiden sich in den Mitteln, die sie bereit sind, zur Verwirklichung ihrer Ziele anzuwenden. Deshalb ist die AfD gut und die Antifa böse: erstere ist demokratisch legitimiert und respektiert das staatliche Gewaltmonopol, letztere nicht.