Ein brisantes Interview mit einem ehemaligen Chefarzt (Update)

Da verschlug es der Moderatorin des Bayerischen Rundfunks (1) regelrecht die Sprache.

Sie interviewte Dr. med. Gerd Reuther, ehem. Chefarzt und Facharzt für Radiologie, Träger des Eugenie-und-Felix Wachsmann-Preises der Deutschen Röntgen Gesellschaft. Er ist u. a. anerkannter Medizinhistoriker.  Die Dame kann einem leid tun, denn es dürfte ihr letztes Interview gewesen sein.

Der Zensor des bayerischen Rundfunks (1) jedenfalls scheint geschlafen zu haben – und so sind Thesen zur Pandemie und zur Impfung über einen öffentlich-rechtlichen Sender in einer den offiziellen Narrativen widersprechenden Weise gegangen, wie es wohl noch nie vorgekommen ist. Gibt es also doch noch Meinungsfreiheit in den öffentlich-rechtlichen Medien? Ja, aber nur, wenn keiner aufpaßt 😜. Hinweis: Unten wird erklärt, warum das nicht stimmt. Ich war zu optimistisch: solche Töne erreichen den öffentlich-rechtlichen Rundfunk nicht mehr.

Björn Höcke hat dieses Interview auf seiner Telegram-Seite verlinkt, ich kann es hier leider nicht direkt hochladen. Falls es auf der Webseite nicht abspielbar ist, in einer Telegram-App auf einem Mobilgerät geht es auf jeden Fall.

Alternativ habe ich auch noch einen LINK auf odysee.com gefunden.

Update (1): Sorry, da habe ich mich geirrt. Ich will das aber nicht einfach stillschweigend korrigieren und dann so tun, als gäbe es den Irrtum nicht. Es handelt sich um Radio München, einen kleinen Lokalsender, der nicht zum Bayerischen Rundfunk gehört. Danke an den Leser für den Hinweis, ich habe es inzwischen auch schon anderweitig mitbekommen..

Die Moderatorin war trotzdem perplex 😉 und das Interview ist ungeachtet dessen brisant.

2 Kommentare zu „Ein brisantes Interview mit einem ehemaligen Chefarzt (Update)

  1. Radio München (wo das Interview war) ist NICHT der Bayerische Rundfunk (ARD), sondern ein privater Lokalsender, der sich schon länger für Querdenker und Impfgegner spezialisiert hat. Das Interview wird in der AfD-Szene und bei den Impfgegnern hier breit gefeiert.

    Der Röntgenarzt Reuther (Mitglied der Querdenker-und-Impfgegner-Partei „DieBasis“) äussert sich schon seit Jahren gegen Impfungen aller Art, z.B. auch gegen Masern, Diphterie, Röteln!

    Seine Behauptungen zu Impfnebenwirkungen sind großer Quatsch und überhaupt nicht belegbar!

    Gefällt mir

  2. Leider sagen die Wahrheit nur die, denen nichts mehr passieren kann, der Rest schweigt (vermutlich aus Angst, dass ihr Leben und Zukunft zerstört wird)
    Grade die Ärzte an vorderster Front dürften merken, was los ist, all die Nebenwirkungen und Todesfälle können nicht mehr lange gedeckelt bleiben.
    Wann brechen sie ihr Schweigen?
    Aktuell von einer Freundin erfahren, 5 Todesfälle innerhalb 14 Tage in der Familie, alle im Grunde „unerwartet“, bis auf die Großmutter alle um 60 Jahre und jünger und alle GEIMPFT!
    Hier zeichnet sich eine Katastrophe ab und ich hoffe eines Tages auf Prozesse, bei denen die Verantwortlichen sich nicht freikaufen können, sondern entsprechende Strafen verhängt werden!
    In meiner Fantasie sehe ich ein Luxusgefängnis, bestens medizinisch ausgestattet, und die Deliquenten bekommen alle 2 Monate ihre Medizin gespritzt. Sollen ja kein COVIDD bekommen.
    Wird es nicht geben, weil wir ja keine Todesstrafe mehr haben… aber träumen wird man ja noch dürfen…

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.