Rant Nr. 8: Warum der Bild-Chef gehen muß

Da zieht jemand vom Leder, und zwei Tage später ist er plötzlich weg vom Fenster: Julian Reichelt, beurlaubter Chefredakteur der „Bild“.

Gab es Praktikantinnen in seinem Leben? Ist seine Nasenscheidewand in Mitleidenschaft gezogen? Hat er die falschen Hühner flachgelegt? Es sollen ja gleich ein halbes Dutzend gewesen sein, wie die SZ (wer sonst) zu berichten wußte. Wo kommen die denn so plötzlich – wie bestellt – her, hat jemand die Stalltür offen gelassen?

Das mag ja alles sein oder auch nicht. Mich interessiert es sowieso nicht, auf gar keinen Fall ist dies aber der Grund für Reichelts plötzlichen Sturz. Eher schon dieses Interview im hauseignen Online-TV, das auch in der Zeitung seinen Niederschlag fand. Eine solche Frontalkeule von Kritik wird man ihm kaum durchgehen lassen. Sie zeigt andererseits aber auch, an was für eine Weichspülpresse der geplagte Medienkonsument inzwischen gewöhnt wurde.

So geht es also richtig, liebe Journalisten der Systemmedien! Ihr habt es verlernt, nur Boris Reitschuster stellt in der Bundespressekonferenz noch tatsächlich harte Fragen (wenn er drankommt), die den Regierungssprecher regelmäßig in Verlegenheit bringen. So müsste es sein, aber so geschieht es eben viel zu selten.

Julian Reichelt jedenfalls ist der Kragen geplatzt und das dürfte der Anlaß gewesen sein, ihn abzuschießen.

Reichelt-Rant – und das nicht etwa bei Telegram, sondern auf dem offiziellen Bild-Account bei YouTube

Statt im Sinne der Regierung die Grenzen des Auslegbaren auszutesten und in all dem Chaos, das sie anrichtet, noch das Körnchen Sinn herauszufiltern, wie man das von einem loyalen Journaktivisten erwartet, setzt er zur Frontalkritik an und argumentiert mit gesundem Menschenverstand ganz nahe am Bürger. Das geht ja nun gar nicht. Also wurde jemand beauftragt, im Keller an den großen Panzerschrank zu gehen und einen unscheinbaren Schnellhefter zu entnehmen. Der landete dann, wer hätte das gedacht, geradewegs beim „Spiegel“.

Wird Reichelt also zurückkommen? Das kann ich mir nicht vorstellen. Es muss ein Exempel statuiert werden, damit die anderen wirbellosen Schleimausscheider nicht plötzlich ihr Rückgrat entdecken. Wehret den Anfängen, bestrafe einen, erziehe hundert, sagen die Chinesen.

Die Bundesregierung hat vollkommen aus den Augen verloren, was ihre Rolle ist. Die Bundesregierung hat uns nicht zu sagen, was wir als Bürger zu tun und zu lassen haben, die Bundesregierung hat die Bedingungen herzustellen, unter denen Geschäfte wieder geöffnet sein können. Was ich heute gehört habe, hat mich nur noch entsetzt.

Da hat er recht. Aber im Deutschland 2021 ist für einen selbst denkenden Chefredakteur nichts gefährlicher, als Recht zu haben.

2 Kommentare zu „Rant Nr. 8: Warum der Bild-Chef gehen muß

  1. Der Artikel bei Vera Lengsfeld von Frau Heinisch ist bemerkenswert und einer der besten, die ich in der letzten Zeit gelesen habe. Ich kann ihn nur jedem Leser hier wärmstens empfehlen.

    Sie diskutiert anhand eines konkreten persönlichen Erlebnisses einen neuen Aspekt der jüngeren gesellschaftlichen Entwicklung, der, jetzt stimmt das Klischee mal, schwer zum Nachdenken anregt. Kurz gesagt: wir schlittern nicht nur in ein neues Zeitalter von Ideologien, sondern eher noch in ein nicht mehr säkulares Zeitalter. Das Leben hat wieder zunehmend mit Glaubensfragen zu tun.

    Gefällt 1 Person

  2. Nun hält sich zwar mein Mitleid mit dem Ex-Bild-Chef in Grenzen, aber hier geschieht wieder ein Fall schlimmster Meinungsdiktatur.
    So etwas kann sich eine Nomenklatura (hab jetzt die Anführungsstriche doch wieder entfernt) nur ungestraft leisten, wenn große Teile des Volkes schon der Gleichschaltung und Verdummung durch Politik und medien erlegen sind.
    Einen Beweis für diese Verdummung liefert heute explizit der Gastkommentar von Annette Heinisch im Forum Vera Lengsfeld. Erschreckend.

    https://vera-lengsfeld.de/2021/03/19/das-tribunal/#more-5885

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.