Kein Hartz IV für Andrea

Da geht die Post ab! Wer die SPD runterwirtschaftet, kann bestimmt auch eine Behörde runterleiten. Den Seinen gibt’s der Herr im Schlaf. Oder handelt es sich bei dem Job eher um eine Schweigeprämie?

EB022E49-7928-4A50-BAD5-E495E248F49C

Update: Hadmut Danisch wird im Hinblick auf Eva Högel, die sie gerade neulich mit einem fachfremden, aber fetten Posten (Wehrbeauftragte) versorgt hatten, noch deutlicher: „Da brechen alle Dämme der Korruption.“

Ein Kommentar zu „Kein Hartz IV für Andrea

  1. Solche Meldungen erschüttern mich schon länger nicht mehr. Einzig der Spruch, den ich hiermit sehr gewählt zitiere („Ich kann gar nicht so viel essen, wie ich erbrechen möchte.“), habe ich für solche Machenschaften noch übrig. Solches Postengeschachere gehört ja leider schon lange zum politischen Alltag in Deutschland, und bei der SPD wird davon besonders reger Gebrauch gemacht und wird als Selbstverständlichkeit betrachtet. Die Gute hat ja seinerzeit den Mindeststundenlohn von 8,?? € zu verantworten gehabt, was für eine Ganztagsbeschäftigung ganz grob gerechnet zu einem Jahresbruttoverdienst von etwa 15.000,00 € führt. Für sich beansprucht sie nun die 10-fache Höhe. Hauptsache, Gehalt und Quote stimmen. Wunderbar!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.