Die Nebelwand des Rassismus

Die „Welt“ stellt heraus:

79AA5567-6190-4968-90C8-1F3CE2B9B9D4

Nein, Deutschland hat kein Rassismusproblem. Deutschland hat ein Migrationsproblem.

Aber der Tweet ist ein schlagendes Beispiel dafür, wie Propaganda funktioniert: man errichtet eine Nebelwand, die das eigentliche Problem verdeckt. Das eigentliche Problem ist die unverhältnismäßige und unqualifizierte Massenmigration schlecht integrierbarer Einwanderer. Die hat natürlich Wirkungen und eine dieser Wirkungen ist die Anfeindung von Migranten.

Indem man aber diese Anfeindungen ausschließlich als „Rassismus“ bezeichnet, was ein überzogener Begriff ist und die Ursache-Wirkungs-Relation völlig außer acht lässt, da „Rassismus“ definitionsgemäß immer nur Ausdruck von Ressentiments ist, wird die Sicht auf das eigentliche Problem verstellt, nämlich die Massenmigration und die schleichende demographische Überfremdung. Es ist ein propagandistischer Nebelvorhang, den die „Welt“ hier unterstützt.

Es ist fast überflüssig zu erwähnen, dass in der „Welt“ diese Sichtweise keinen Platz hat, nicht einmal im Leserkommentarbereich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.