Der linke Verrat an der Emanzipation der islamischen Frauen

An diesem Fall einer Schiedsrichterin des iranischen Schachverbandes bei der gegenwärtigen Schach-WM zeigt sich exemplarisch, dass das Kopftuch ein Symbol der Unterdrückung der Frauen im Islam ist. Der eigene Verband hat ihr nicht zugesichert, dass sie frei und ungehindert in den Iran zurückkehren dürfe, sie sollte sogar eine demonstrative Unterwürfigkeit durch eine besonders „fromme“ Variante des Kopftuchs bekunden. Da war ihr klar, dass sie nicht mehr zurückkehren kann. Und dass sie nun dieses Symbol der Unfreiheit gänzlich ablegen kann. Das tat sie dann auch und hat damit der ganzen Welt ihre Befreiung demonstriert.

Die Entwicklung hat es in vielen islamischen Ländern gegeben: Der Iran, aber auch die Maghrebstaaten waren vor Jahrzehnten zwar auch islamisch, aber doch im Wesentlichen liberal. Das hat sich grundlegend geändert. Heute kann es sich dort keine Frau mehr leisten, ohne Kopftuch auf die Straße zu gehen.

Aber ausgerechnet hier im Westen wird das Kopftuch umgedeutet als Symbol der Freiheit, nämlich der Religionsfreiheit. Was für ein Irrsinn. Selbst im Islam ist das Kopftuch ein Mittel, die Frauen unter die Knute der machthabenden Männer zu bringen, Machtausübung auf der religiösen Schiene.

Und diese Umdeutung, die selbst von der altgedienten, gewiß nicht „rechten“ Frauenrechtlerin Alice Schwarzer kritisiert wird, passiert gerade von linker Seite, ein Grund mehr, dass ich Linke nicht mehr ernst nehmen kann. Denn die Linken von heute haben nichts mehr mit den alten Linken meiner Jugend zu tun: die Linken von heute sind reaktionär. Sie wenden sich gegen die eigene Bevölkerung zu Gunsten der Emanzipation von teilweise exotischen Minderheiten, die aber nicht emanzipiert werden, sondern massiv bevorzugt.

Unfähige Frauen auf Quotenplätzen sind ein Beispiel, die Bewertung islamischer Kopftücher ein anderes. Da setzt die Linke lieber auf das Kopftuch als Hilfsmittel zur weiteren Migrantisierung der Gesellschaft unter dem Deckmantel der Religionsfreiheit.

Damit lässt unsere angeblich so emanzipierte Linke sämtliche nach Emanzipation strebenden Frauen in den islamischen Ländern im Stich.

Ein Kommentar zu „Der linke Verrat an der Emanzipation der islamischen Frauen

  1. Das werden die Grüngetüchten erst kapieren, wenn sich deren Frauen hierzulande selber nicht mehr ohne Kopftuch aus dem Haus trauen können, damit sie nicht als vermeintliche Schlampen belästigt werden. Vermutlich wird das dann aber auch noch als Zeichen der Befreiung aufgenommen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.