Prima Klima bei der Deutschen Bahn

Manchmal gibt es Vorgänge in Deutschland, die sind geradezu symptomatisch. Unsere Eliten treibt vor allem eine Frage um: Wie kann man für die, die sowieso schon viel Geld haben, noch mehr Geld eintreiben?

Das geht zum Beispiel so:

Schritt 1:  In den Medien wird ein gewaltiger propagandistischer Hype entfacht. Nachdem Greta Thunberg jeden Tag in gefühlt 50 Zeitungsartikeln und 20 Fernsehsendungen vorkam (das ist wahrscheinlich noch untertrieben), beschloss die Bundesregierung zu handeln. Denn der Zeitpunkt für unpopuläre Maßnahmen und noch mehr Geldschneiderei war unübertreffbar günstig.

Schritt 2: Der Medienhype erreichte seinen Höhepunkt: Die Bundesregierung beschloß ein Klimapaket. Im Kern beinhaltet es eine verkappte Steuererhöhung. Es bedeutet eine Umverteilung von der Mittel- und Unterschicht nach oben:  „Fett bleibt vorn am Kamm hängen“. Dabei gibt es wie immer einerseits diejenigen, die die Steuer zahlen müssen, und zum anderen die, die davon profitieren. Und dann gibt es natürlich noch das Klima, das profitiert am wenigsten.

Schritt 3: Die Profiteure erhöhen sich die Gehälter. So ist Bestandteil des Klimapaketes eine Erhöhung der Subventionen für die Deutsche Bahn um 20 Md. allein bis 2030. Folgerichtig beschloss die Bahn als erste Maßnahme eine Erhöhung von Vorstandsgehältern: von etwa 400.000 € jährlich auf 585.000 €. Wo mehr Geld vorhanden ist, kann man sich auch mehr genehmigen. Leistung muss sich schließlich lohnen, alles andere ist purer Neid. Wer sollte einen auch daran hindern? Die Bundesregierung? Die ist damit beschäftigt, den „Rechtsruck“ zu bekämpfen.

Man könnte ja zum Beispiel die Leute nicht mehr wählen, die für solche Zustände verantwortlich sind. Das tun leider noch immer viel zu wenige. Aber vielleicht sind ja jetzt wieder ein paar aufgewacht. Man soll die Hoffnung nicht aufgeben.

 

 

Ein Kommentar zu „Prima Klima bei der Deutschen Bahn

  1. Endlich kriegt der Herr Pofalla auch mal ein einigermaßen ordentliches Gehalt. Bei der Regierung gabs doch nur Brosamen. Schließlich hat er mit dafür gesorgt, dass die Bahn eine ganz neue Klientel Fahrgäste kriegt. Hauptsache, die kaufen auch Fahrkarten.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.