Mobbing gegen das eigene Volk

Leser Karl Mayr bei achgut.com:

Es gibt die klare Antwort gegen rechts … und warum wird dann seit vier Jahren genau das Gegenteil von den Regierenden gemacht? Warum beschäftigen sich alle Altparteien mit der AfD und nicht mit einer Lösung der Probleme? Sitzt die AfD in irgendeiner Regierung? Machen die Gesetze? Haselhof sagt dazu: “Die AfD ist faktisch überbewertet”… ja ok … wenn wir dann sonst keine anderen Probleme haben. Zeigt allerdeutlichst, dass die Politiker immer noch GARRRRRRNIX kapiert haben.

Allein zuverlässige Grenzkontrollen, ein Riegel für NGO-Schlepperschiffe und schnelle Rückführung von kriminellen Asylbewerbern würden die AfD auf einen Schlag halbieren. Warum macht man´s dann nicht? Weil man sich sonst eingestehen müsste, dass man über Jahre eine katastrophale Politik abgeliefert hat und sich dafür trotzdem fürstlich auf Kosten des deutschen Steuerzahlermichels durchgefuttert hat???

Ich habe gerade eine Fernsehsendung des rbb zum Wahlerfolg der AfD gesehen, in der auch Bürger zu Wort kamen. Die Worte „Flüchtling“ oder „Migration“ oder „Kriminalität“ fielen nicht, weder bei Bürgern, noch bei Politikern, geschweige denn in der Moderation, es ging vorwiegend um Strukturprobleme. Nur ein einziges Mal wurde ganz am Rande der brutale Eisenstangen-Überfall von Migranten auf einen Frankfurter Musikclub erwähnt, mit beschönigender Wortwahl und dem Hinweis, dass der Bürgermeister sich dem Vorwurf ausgesetzt sah, die Rhetorik der AfD zu übernehmen.

Ja, sind die so blöd? Meiner Meinung nach nicht. Sie wissen ganz genau, dass sie sich nicht ehrlich machen können.  Sie müssen heucheln, sie müssen lügen und beschönigen, sie müssen ausweichen, sie müssen herumdrucksen und verleumden, sie müssen irreführende und naive Bürgeraussagen ins Fernsehen bringen, sie müssen alle Propagandamittel in Bewegung setzen, um sich zu halten.

Sie müssten sonst zugeben, dass sie einer ganz speziellen Agenda folgen. Wenn sie die offenlegen würden, könnten sie umgehend die Macht verlieren, denn diese läuft auf die langfristige feindliche Übernahme der Bundesrepublik Deutschland hinaus. Es ist das, was Joschka Fischer in seinem Buch „Risiko Deutschland“ dargelegt hat: Die oft zitierte Joschka-Fischer-Doktrin „Deutschland muss von außen eingehegt, von innen heterogenisiert, quasi ‚verdünnt’ werden“, hat sich heute als oberste Handlungsmaxime unserer politischen Führung durchgesetzt. Wirtschaftliche und ideologische Gründe kommen dazu.

Es ist das Mobbing der politischen Klasse gegen das eigene Volk, das die AfD groß macht.

Ein Kommentar zu „Mobbing gegen das eigene Volk

  1. Was aber, wenn wir immer mehr und immer schlimmere Übergriffe, Attentate, haben? Wenn selbst die naivsten Dummmenschen (Gutmenschen kann ich die Leute nicht mehr nennen, denn jede Gutmütigkeit erfordert Grenzen, sonst landet man dort, wo man helfen wollte) merken müssen, dass sie die Geisterfahrer sind, und nicht die angeblich Rechten?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..